Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Das Runde muss ins Eckige
12.13 Uhr | 25. Januar 2023
Die E-Jugend im TVL-Junioren Hallen Cup

Das Runde muss ins Eckige

Die E-Jugend

LAMPERTHEIM – Am Samstag startete die zweite Runde des TVL-Junioren Hallen Cup. Die E-Jugend trat morgens mit drei Mannschaften an. In Gruppe A startete der TVL 1, SC Blumenau, TVL 2, TSV Auerbach 1 und der VFB Lampertheim. Die erste Mannschaft des TVL startete mit einem 2:0 Sieg gegen Blumenau. Das zweite Spiel gegen den VFB Lampertheim war von Anfang an spannend. Der TVL konnte mit 1:0 in Führung gehen, ehe der VFB zum 1:1 ausglich. Beide Seiten hatten zwar noch die Chance auf den Sieg, doch am Ende blieb es beim Unentschieden. Im dritten Spiel gegen TSV Auerbach konnte man die ersten Minuten mithalten, doch nach und nach ging Auerbach in Führung und gewann am Ende mit 3:0. Im vierten und letzten Gruppenspiel ging es gegen den TVL 2. Der TVL 1 lag nach kurzer Zeit mit 1:0 hinten, konnte aber ausgleichen und sogar einige Minuten später die Führung erzielen zum 2.1. Kurz vor Ende mussten sie den 2:2 Ausgleich hinnehmen, doch mit der Schlusssirene schossen sie das 3:2 Siegtor. Im Viertelfinale traf man nun auf den TSG Weinheim 3. Spannend war das Spiel bis zum Schluss und nach regulärer Spielzeit endete es mit 1:1. Nun musste das 9-Meterschießen entscheiden, wer ins Halbfinale kommt. Der TVL1 konnte von drei Schützen ein Tor erzielen, während Weinheim alle drei Schüsse vergab. Der TVL trat somit im Halbfinale gegen TSV Auerbach an. Auerbach setzte sich durch und gewann mit 4:0, sodass man anschließend um Platz 3 und 4 gegen VFB Gartenstadt 3 spielte. Leider endete das Spiel gegen Gartenstadt mit einer 4:1 Niederlage und man kam insgesamt auf den 4. Platz.
Die zweite Mannschaft des TVL startete ebenfalls in Gruppe A und verlor im ersten Spiel gegen TSV Auerbach mit 0:8. Das zweite Spiel gegen den VFB Lampertheim blieb bis zum Schluss aufregend, ehe man mit 2:0 verlor. Im dritten Spiel gegen Blumenau musste man sich mit 4:0 geschlagen geben. Im vierten und letzten Spiel gab man noch einmal alles gegen den TVL 1, doch am Ende musste man eine 3:2 Niederlage hinnehmen, was zur Ausscheidung aus dem Turnier führte.
Die dritte Mannschaft des TVL startete in Gruppe B und hatte es mit TSG Weinheim 3, VFB Gartenstadt 3, SSG Einhausen und der SG-Hüttenfeld zu tun. Spannend war es bis zum Schluss, doch am Ende konnte sich der TVL mit einem knappen 1:0 durchsetzen. Das zweite Match gegen Hüttenfeld war da schon etwas einseitiger. Lampertheim ging schnell mit 3:0 in Führung, ehe Hüttenfeld auf 3:1 verkürzte. Doch den Sieg ließen sich die Jungs nicht nehmen. Im dritten Spiel gegen Einhausen blieb es die ganze Zeit über aufregend. Beide Seiten hatten gute Torchancen und zeigten schönen Fußball, doch am Ende blieb es beim 0:0. Im vierten Gruppenspiel gegen Gartenstadt gab es die erste knappe Niederlage mit 0:1. Doch man schaffte den Sprung ins Viertelfinale gegen Blumenau. Der TVL versuchte mit seinen Passspiel Blumenau müde zu spielen, doch sie konterten und gingen dann mit 1:0 in Führung. Der TVL gab noch einmal alles und wurde belohnt: In den letzten Minuten schossen sie 2 Tore, gingen in Führung und erreichten das Halbfinale.
Im Halbfinale gegen Gartenstadt erwischte man einen guten Start und ging mit 1:0 in Führung. Nach einem Abspielfehler im Spielaufbau erzielte Gartenstadt den 1:1 Ausgleich. Doch freuen konnten sie sich nicht lange, den Lampertheim erzielte gleich nach Wiederanpfiff das zweite Tor und gewann am Ende mit 2.1.
Im Finale gegen Auerbach versuchte man zwar dagegen zu halten, doch der Gegner war besser. Auerbach siegte mit 5:0, aber trotz der Niederlage kann sich der junge Jahrgang des TVL mit dem Abschneiden sehr zufriedengeben. Außerdem wurde der TVL-Keeper zum besten Torwart des Turniers gewählt. zg

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

5 + 2 =
6 + 1 =
3 + 8 =