Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » MIT zeichnet erfolgreiches Unternehmen in Lampertheim aus
10.19 Uhr | 28. November 2022
AUSZEICHNUNG: „Firma Henke Zerspanungstechnik erhält den Mittelstandspreis 2022“

MIT zeichnet erfolgreiches Unternehmen in Lampertheim aus

Matthias Wilkes überreichte Firmenchef Ludwig Steinmetz die Urkunde für den “Mittelstandspreis 2022“. Foto: oh

LAMPERTHEIM – Mittelständische Unternehmen als Rückgrat der deutschen Wirtschaft sind oft den Bürgern wenig bekannt. Gut gemeint bezeichnet man zahlreiche erfolgreiche Unternehmen als „hidden Champion“. Der Mittelstandspreis, den die Mittelstands- und Wirtschafsunion Bergstraße (MIT) jährlich vergibt, möchte genau diese Champions und die dahinterstehenden Unternehmerfamilien der Öffentlichkeit präsentieren. Preisträger in diesem Jahr ist die Firma Henke Zerspanungstechnik aus Lampertheim.

Die geräumige neue Halle diente als Bühne für die feierliche Preisverleihung. Zwischen großen Maschinen, mit denen sonst schwere Stahlteile gefräst, gebohrt und bearbeitet werden, trafen sich zahlreiche Mitglieder der MIT-Bergstraße mit Familien- und Firmenangehörigen. Matthias Wilkes, Landrat a.D. und Kreisvorsitzender der MIT, hielt die Laudatio und überreichte dem Firmenchef Ludwig Steinmetz, seiner Ehefrau Martina und den beiden Söhnen Alex und Tim die Urkunde für den “Mittelstandspreis 2022“: „Die Firma Henke steht für viele andere erfolgreiche Familienunternehmen, die generationenübergreifend für wirtschaftlichen Erfolg stehen und Arbeitsplätze schaffen“.

Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1973 durch Willi Henke gegründet, der es im Jahr 2000 an seinen Schwiegersohn übergab. „Mit unseren Söhnen steht nun die dritte Generation in den Startlöchern“, verriet Steinmetz in einer kurzen Ansprache. Insgesamt beschäftige das Unternehmen 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit dazu zählen die Auszubildenden.

Wilkes führte in seiner Laudatio aus, was den mittelständischen Betrieb im Besonderen auszeichnet: „Der Kunde ist König und erhält genau das, was er sich wünscht. Gleichzeitig stehen die Beschäftigten als wichtigster Teil des Unternehmens im Fokus und Investitionen am heimischen Standort sind das entscheidende Qualitätsmerkmal“. Die Flexibilität und der volle Einsatz oftmals der gesamten Familie seien Eigenschaften, für die der deutsche Mittelstand weltweit berühmt ist.

Steinmetz betonte daher, dass den Mittelstandspreis nicht er, sondern das gesamte Team gewonnen habe, selbstverständlich waren die Beschäftigten zur Feier vollzählig anwesend. Dieser familiäre Zusammenhalt ist dem Unternehmer Steinmetz besonders wichtig, schließlich machen selbst die modernsten Anlagen die Arbeit nicht von alleine, sondern bedürfen einer fachmännischen Bedienung durch bestens ausgebildetes und motiviertes Personal.

Hintergrund: Mit dem Mittelstandspreis zeichnet die MIT einmal jährlich ein Unternehmen aus, das im Kreis Bergstraße stellvertretend für den Mittelstand besondere unternehmerische Leistung erbringt. zg

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen