Der Frühjahrsmarkt in Bürstadt lockt Besucher aus nah und fern an – ein Ereignis zum entspannten Einkaufen mit Aktionen, Unterhaltung und Information. Archivfoto: Hannelore Nowacki
VERKAUFSOFFENER SONNTAG: Beim Frühjahrsmarkt am 26. März einkaufen und Spaß haben

Hallo Frühling! Geschäfte, Aussteller und Vereine laden ein

BÜRSTADT – Hallo Frühling! Das Motto ruft auf zu einem besonderen Gute-Laune-Tag, der in Bürstadt Tradition hat und nur durch die Coronazeit unterbrochen war. Beim Frühjahrsmarkt am 26. März sind die Besucher in der Bürstädter Innenstadt zum fröhlichen Einkaufserlebnis eingeladen. Die teilnehmenden Geschäfte haben am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet und auf der für den Verkehr gesperrten Nibelungenstraße vom Historischen Rathaus bis Vetter Moden, auf der Marktstraße und auf dem Marktplatz sind Aussteller mit einem breiten Angebot quer durch die Branchen vertreten. Autohäuser zeigen die aktuellen Modelle, die glanzvolle Eindrücke vermitteln. Gewerbe, Vereine und Organisationen präsentieren sich mit Information, Aktionen und Vorführungen. Abwechslung ist …

Info- und Kaffeenachmittag des VdK Ortsverband Bürstadt

Info- und Kaffeenachmittag des VdK Ortsverband Bürstadt

BÜRSTADT – Am 7. Februar veranstaltet der Sozialverband VdK Bürstadt den beliebten Info- und Kaffeenachmittag im Pfarrzentrum St. Michael, Bürstadt. Beginn ist um 14 Uhr. Eingeladen sind alle, die sich bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Atmosphäre über die Arbeit des VdK Ortsverbandes informieren, und mit uns das neue Jahr begrüßen wollen. zg …

„Wo bleibt Zeit für mich?“
DEMENZ: Gesprächskreis für Angehörige und Pflegende am 1. Februar 

„Wo bleibt Zeit für mich?“

LAMPERTHEIM – Welche Entlastungsangebote gibt es für pflegende Angehörige von Demenzerkrankten? Wie gehen Betroffene am sinnvollsten mit Demenzerkrankungen um? Diese beiden Fragen werden Schwerpunkte sein beim nächsten Treffen des Gesprächskreises Demenz am 1. Februar ab 15 Uhr im Agaplesion Dietrich Bonhoeffer Haus Lampertheim, Hospitalstraße 1. Das Treffen ist gleichzeitig das erste nach der „Weihnachtspause“ im Neuen Jahr 2023. Eine Betreuung erkrankter Angehöriger ist an allen Terminen sichergestellt, Informationen bei Alexandros Vlastaras unter 06206/955-100. Der Gesprächskreis „Demenz“ Lampertheim wurde durch die Stadt Lampertheim, die Pflegeeinrichtungen und Ambulanten Dienste sowie die CARITAS-Seniorenberatungsstelle Lampertheim ins Leben gerufen und widmet sich …

Buntes Handwerk: Maler und Lackierer streichen Wände, Türen, Heizkörper – und jetzt auch mehr Lohn ein. Foto: IG BAU | Tobias Seifert
IG BAU: 70 Maler- und Lackiererbetriebe mit 370 Beschäftigten im Kreis Bergstraße

Dickere Lohntüten für die,  die das Leben bunt machen

  KREIS BERGSTRASSE – Egal, ob Häuserfassade, Küchenwand oder Kratzer auf der Kühlerhaube beim Auto: Maler und Lackierer im Kreis Bergstraße machen das Leben bunter und schöner. Für ihre Arbeit bekommen sie jetzt mehr Geld. „Mit der Januar-Lohnabrechnung, die Maler und Lackierer im Februar bekommen, gibt es einen deutlichen Sprung nach oben: Ein Geselle verdient jetzt 18,39 Euro pro Stunde. Er hat damit ein Lohn-Plus von 5 Prozent und 152 Euro mehr im Monat auf dem Lohnzettel, wenn er Vollzeit arbeitet“, sagt Bruno Walle. Der Vorsitzende der Handwerker-Gewerkschaft IG BAU Rhein-Main spricht von einem „satten Euro-Anstrich“ beim Lohn, den die IG BAU bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Maler- und Lackiererhandwerk herausgeholt habe. …

Schlaganfall Selbsthilfe trifft sich im Vereinsheim der BRSG

Schlaganfall Selbsthilfe trifft sich im Vereinsheim der BRSG

BÜRSTADT – Nach längerer Pause trifft sich die Schlaganfall Selbsthilfegruppe am Mittwoch, 1. Februar, im Vereinsheim der BRSG Bürstadt e.V. (Bewegungs- und Rehasportgemeinschaft), Nibelungenstraße 201 (Nähe VfR Bürstadt) ab 16 Uhr zum Erfahrungsaustausch. Eingeladen sind Menschen mit Hirnschäden wie Schlaganfall, Hirnblutung und Schädel-Hirn-Trauma und ihre Angehörigen. Neue Teilnehmer sind jederzeit willkommen.  Der Zugang zum Vereinsheim ist auch mit Gehhilfen oder im Rollstuhl möglich. …

Ablesung der Stromzähler in Teilen von Bürstadt und Lampertheim

Ablesung der Stromzähler in Teilen von Bürstadt und Lampertheim

BÜRSTADT/LAMPERTHEIM – Im Auftrag der EWR Netz GmbH werden im Februar in Teilen von Lampertheim sowie in Bürstadt die Stromzähler abgelesen. Das Ablese-Team ist bei Fragen unter Telefon 06241 848-630 erreichbar. Bitte unterstützen Sie die Teams vor Ort und ermöglichen Sie den Zugang zum Zähler. Sie können Ihren Zählerstand auch online über ewr-netz.de melden. Als Energienetzbetreiber ist die EWR Netz GmbH zuständig für die Ablesung der Zähler – unabhängig davon, mit welchem Anbieter ein Vertrag besteht. zg …

VdK Biblis lädt zu Informationsabend

VdK Biblis lädt zu Informationsabend

BIBLIS – Der VdK Ortsverband Biblis lädt am 2. Februar um 18 Uhr zu einem Informationsabend im Hotel Lindenhof ein. Folgen Sie der Einladung, um sich ein Bild über das Ehrenamt zu machen: Über die Tätigkeiten und die Mitwirkung, die Betreuung der Mitglieder. Um Anmeldung unter der E-Mail-Adresse baerbel.hoeger@vdk.de oder per Telefon unter 2997500 wird gebeten. …

Auch das Stadtprinzenpaar stattete der AWO Lampertheim einen Besuch ab. Foto: oh
AWO LAMPERTHEIM: Neujahrsempfang mit hohem Besuch / Umbauarbeiten in Zehntscheune bereiten Sorgen

Unterhaltsamer und musikalischer Nachmittag

LAMPERTHEIM – Der Neujahrsempfang der AWO Lampertheim war ein unterhaltsamer, musikalischer und schwungvoller Nachmittag. Es wurde getanzt, gesungen, geschunkelt, gebabbelt und natürlich auch geschlemmt. Die Vorsitzende des Vereins Walburga „Walli“ Jung hatte mit ihren Helferinnen und Helfern wieder eine ganz großartige Veranstaltung vorbereitet. Die Besucher nahmen das Angebot gerne an. Sie begrüßten das neue Jahr in allerbester Stimmung und ließen sich die leckeren Kräppel, Kaffee, Sekt und Hausmacher Wurst gut schmecken. Die Vorsitzende wünschte den zahlreichen Gästen in ihrer Begrüßung vor allem Gesundheit, persönliches Wohlergehen und Zufriedenheit. In ihrer Rede vermisste sie den fehlenden Gemeinschaftssinn in der Gesellschaft. Die AWO wolle beweisen, dass es auch …

SPD-Kreistagsfraktion und Bergsträßer ADFC im Dialog
POLITIK: Im Landratsamt soll ab 2024 halbe Stelle für den Radverkehr geschaffen werden

SPD-Kreistagsfraktion und Bergsträßer ADFC im Dialog

KREIS BERGSTRASSE – „Wer die Mobilitätswende will, muss den Radverkehr fördern. Sowohl gesundheitlich als auch emissionssparend ist er die naheliegendeste Alternative zum eigenen Auto bei Kurzstrecken. Schade, dass das Bewusstsein, dass man Strecken bis zu fünf Kilometern mit dem Fahrrad schneller zurücklegen kann als mit dem Auto, noch nicht so verbreitet ist". Mit diesen Worten brachte SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Josef Fiedler aus seiner Sicht in einem Gespräch mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) Bergstraße diese Probleme auf den Punkt. Wim Roukens, Martina Moldon und  Annette Seip vom ADFC suchen derzeit das Gespräch mit allen demokratischen Fraktionen im Kreistag, um ihren Forderungen Gehör zu verschaffen: „Radwege enden selten an …

Blick auf „schaurige Politik“
SPD LAMPERTHEIM: Neujahrsempfang gut besucht 

Blick auf „schaurige Politik“

LAMPERTHEIM –Gut besucht war der Neujahrsempfang der Lampertheimer SPD im Alten Rathaus. Über 50 Gäste freuten sich bei Kaffee und Kuchen untereinander zu sprechen, aber auch den politischen Wortbeiträgen von Partei- und Fraktionsvorsitzendem Jens Klingler, Landtagskandidatin Simone Reiners, Bürgermeister Gottfried Störmer sowie Erstem Stadtrat Marius Schmidt zu lauschen.  Simone Reiners machte in ihrem Grußwort deutlich, worum es für sie bei der Landtagswahl am 8. Oktober geht: Eine bessere finanzielle Ausstattung der Kommunen, damit "Haushaltsdebatten, wie sie zuletzt in Lampertheim vor dem Hintergrund einer Erhöhung der Grundsteuer geführt wurden, nicht mehr nötig sind. Hier spreche ich vor allem für nachhaltigere Unterstützung der Städte und …

Blut spenden kann Leben retten – der DRK Blutspendedienst ruft daher zur Spende in Bürstadt auf. Foto: DRK-Blutspendedienste

Jede Blutspende zählt: Hätte, könnte, sollte – machen

BÜRSTADT - Drei Prozent der Bevölkerung spendet Blut. Dabei wird Blut täglich zur Behandlung von Patientinnen in Krankenhäusern benötigt. Blut wird kontinuierlich und jeden Tag benötigt. Allein in Hessen und Baden-Württemberg werden täglich mehr als 2.700 Blutkonserven benötigt, um eine lückenlose Versorgung der Krankenhäuser zu gewährleisten und Patientinnen und Patienten aller Altersklassen ausreichend zu versorgen. Der DRK-Blutspendedienst bietet in der Region Hessen und Baden-Württemberg täglich rund 20 mobile Blutspendetermine an. Einer für alle und alle für einen? Nicht ganz: Etwa drei Prozent der Bevölkerung spenden Blut. Gleichzeitig ist der Bedarf an Blutspenden zur Versorgung von Patienten konstant  hoch: „Viele Menschen kommen meist erst mit dem Thema …

Die Martin-Luther-Gemeinde bietet bis Ostern vielfältige Online-Gottesdienste an – mit und ohne Abendmahl, Angebote für Jugendliche, Glaubensfenster und eine besondere Bastelaktion zu Ostern. Archivfoto: oh

Luther-Nachmittag des Evangelischen Bundes

LAMPERTHEIM - Nach Pandemie-bedingter Pause veranstaltet der Evangelische Bund Lampertheim in diesem Jahr wieder seinen traditionellen Luther-Nachmittag, der am 26. Februar um 14.30 Uhr im Martin-Luther-Haus stattfindet. Nach der Begrüßung wird Rainer Richter aus Guntersblum-Ludwigshöh, 1. Vorsitzender des Tourismusvereins Rhein-Selz, anhand einiger Bilder und anderer Materialien den Lutherweg zwischen Oppenheim und Worms vorstellen.Bei anschließendem Kaffee und Kuchen besteht die Gelegenheit, mit dem Referenten über das Gehörte ins Gespräch zu kommen, ehe der Nachmittag gegen 17.00 Uhr zu Ende gehen wird. Eingeladen sind Mitglieder und Interessierte. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Der Vorstand hofft auf rege Teilnahme. …

Die E-Jugend
Die E-Jugend im TVL-Junioren Hallen Cup

Das Runde muss ins Eckige

LAMPERTHEIM - Am Samstag startete die zweite Runde des TVL-Junioren Hallen Cup. Die E-Jugend trat morgens mit drei Mannschaften an. In Gruppe A startete der TVL 1, SC Blumenau, TVL 2, TSV Auerbach 1 und der VFB Lampertheim. Die erste Mannschaft des TVL startete mit einem 2:0 Sieg gegen Blumenau. Das zweite Spiel gegen den VFB Lampertheim war von Anfang an spannend. Der TVL konnte mit 1:0 in Führung gehen, ehe der VFB zum 1:1 ausglich. Beide Seiten hatten zwar noch die Chance auf den Sieg, doch am Ende blieb es beim Unentschieden. Im dritten Spiel gegen TSV Auerbach konnte man die ersten Minuten mithalten, doch nach und nach ging Auerbach in Führung und gewann am Ende mit 3:0. Im vierten und letzten Gruppenspiel ging es gegen den TVL 2. Der TVL 1 lag nach kurzer Zeit mit 1:0 hinten, …

Foto: pixabay.com

Besondere Gottesdienste für Groß und Klein

BÜRSTADT - „Zachäus bringt uns in Bewegung“ lautet das Thema des ersten Minigottesdienstes der katholischen Kirche in Bürstadt im neuen Jahr. Am Sonntag, 29. Januar. um 10.30 Uhr sind kleine Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern, aber auch interessierte Kommunionkinder in das Pfarrzentrum St. Michael eingeladen. Neben Beten, Singen und einem Kreativteil erwartet die Kinder auch die Umsetzung einer Bibelgeschichte als „Sport-Geschichte“. Am Sonntag, dem 5. Februar ist der nächste Kurstag für alle Kommunionkinder. Die Messfeier um 10.30 Uhr wird als Familiengottesdienst gefeiert. Es spielt die Band Gen Spirito. Am Sonntag, dem 12. Februar, findet um 10.45 Uhr in der katholischen Kirche Bobstadt ein fastnachtlicher Familien-Wortgottesdienst statt. Hierzu dürfen die Kinder …

Aktion Mensch - 06.06.2019 - Rudi Cerne, Botschafter der Aktion Mensch, besucht das Training eines Teams im Rollstuhlbasketball mit Spielern mit und ohne Behinderung in der Halle des Michaeli-Gymnasiums München.
TEILHABE: Bewilligungsbescheid für Aktionsplan Inklusion in Höhe von rund 108.000 Euro zugeteilt

„Bauplan für ein inklusives Lampertheim” dank Aktion Mensch wichtigen Schritt weiter

LAMPERTHEIM – Lampertheim ist auf dem Weg zu einem Gemeinwesen, in dem es normal ist, verschieden zu sein, einen wichtigen Schritt weitergekommen: Durch die „Aktion Mensch” wurde für den „Aktionsplan Inklusion” ein Bewilligungsbescheid in Höhe von rund 108.000 Euro übermittelt. Durch diesen Betrag kann der Plan nun rückwirkend zum Jahr 2021 und bis ins Jahr 2026 für einen Zeitraum von fünf Jahren weiterentwickelt und vor allem auch Ziele aus diesem umgesetzt werden. „Inklusion hat für uns einen hohen Stellenwert – dies zeigt auch die Tatsache, dass ein Inklusionsplan für eine Stadt unserer Größenordnung sehr selten ist, üblicherweise wird ein solcher nur in größeren Städten erstellt”, betonte der Erste Stadtrat Marius Schmidt bei der Vorstellung des …