Sie sind hier: Home » Kreis Bergstraße » Polizei registriert 155 Fahrräder
14.33 Uhr | 18. September 2023
AKTIONSTAG: Serviceangebot der Ordnungshüter findet positiven Anklang

Polizei registriert 155 Fahrräder

In Heppenheim wurden durch die beiden Schutzfrauen vor Ort, Polizeioberkommissarin Annika Netzer und Polizeihauptkommissarin Stephanie Hellermann-von-Serkowsky 35 Fahrräder registriert. Foto: Polizeidirektion Bergstraße

KREIS BERGSTRASSE (ots) – Um das Fahrrad bestmöglich vor Diebstahl zu schützen, bot die Polizeidirektion Bergstraße am Samstag (16.09.) einen Aktionstag an. In Heppenheim, Bensheim und Lampertheim gab es zeitgleich von 10 bis 14 Uhr zahlreiche Termine für das Serviceangebot „Die Fahrradregistrierung“. Insgesamt registrierten die Ordnungshüter 155 Fahrräder. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. In Heppenheim wurden durch die beiden Schutzfrauen vor Ort, Polizeioberkommissarin Annika Netzer und Polizeihauptkommissarin Stephanie Hellermann-von-Serkowsky 35 Fahrräder registriert. In Lampertheim kümmerte sich der Schutzmann vor Ort, Polizeioberkommissar Bayram Gül, um 65 Fahrräder und in Bensheim waren es 55 Räder. Dort hatte der Schutzmann vor Ort, Kriminalhauptkommissar Martin Runzheimer, ebenfalls alle Hände voll zu tun. Bei der Fahrradregistrierung werden die Rahmennummer und weitere vorhandene Individualnummern des Fahrrads in einer polizeilichen Datenbank hinterlegt. Zusätzlich werden wichtige Merkmale Ihres Fahrrads, wie Hersteller und Modell, dort vermerkt. Im Anschluss bekommt jeder Fahrradbesitzer einen Aufkleber, welcher Kriminellen signalisiert, von dem registrierten Rad besser die Finger zu lassen. Gestohlene, gefundene oder kontrollierte Fahrräder können durch die zentrale Registrierung schnell zugeordnet werden. Jedes Rad kann polizeilich registriert werden. zg

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen